Wohnen und Schlafen im Eastside

Mehr als nur ein Dach über dem Kopf

Durch die Übernachtungs- und Wohnmöglichkeiten im Eastside wird die Lebenssituation von wohnsitzlosen DrogengebraucherInnen spürbar verbessert. Sie finden hier zunächst einmal einen sauberen und ruhigen Platz zum Schlafen. Die Bettenvergabe erfolgt nach einem bewährten stufenweisen System, das jeder Übernachtungsgast durch sein Verhalten positiv beeinflussen kann. Er erhält so die Chance, sich vom reinen Übernachtungsgast ohne Anspruch auf ein bestimmtes Bett nach und nach zum festen Bewohner mit eigenem, individuell gestaltetem Zimmer zu entwickeln.

Ziel ist es, die Fähigkeit zum eigenständigen Wohnen zu üben bzw. wiederherzustellen. Nach der positiv verlaufenen Wohnphase können die BewohnerInnen in externe Plätze des Betreuten Wohnens vermittelt werden oder in eigene Wohnungen einziehen. Es stehen insgesamt 73 Übernachtungsplätze in zweckmäßig ausgestatteten Zwei- und Mehrbettzimmern sowie bei Bedarf Einzelzimmern zur Verfügung. Die Einzelzimmer sind vor allem reserviert für Menschen, denen aufgrund ihrer Lebensgeschichte und/oder ihrer psychischen Erkrankungen eine Unterbringung mit anderen Personen nicht mehr zuzumuten ist. Im Winter werden zusätzlich Notbetten aufgestellt, um Erfrierungen, Lungenentzündungen und ähnliche witterungsbedingte Erkrankungen zu verhindern. In der hauseigenen Wäscherei erhalten die BewohnerInnen frische Bettwäsche und Handtücher.

Eastside

pdf Eastside Flyer (373kb)

Fotoausstellung im Eastside "Peter Behrens: Wohnen/ Leben/ Arbeiten" vom 23.06. bis 24.07.2016

PeterBehrens

pdf Einladung zur Ausstellungseröffnung

 

face

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!